Materialien im Kontext Flucht und Menschenhandel

Gerne kommen wir zu Ihnen (im Raum Berlin, Hamburg und Stuttgart), um die Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen zu schulen. Hier finden Sie unsere Präsentation für Mitarbeitende mit ergänzendem Skript. Eine Präsentation zur Aufklärung von Geflüchteten stellen wir Ihnen gerne in verschiedenen Sprachen mit einem Skript zur Verfügung, so dass Sie selbständig eine Sensibilisierung unter Geflüchteten vornehmen können. Folgende Flyer können Sie bei uns bestellen unter info[at]gipst.eu:

Flyer für Mitarbeitende und Flyer zur Aufklärung von Geflüchteten (viersprachig: Deutsch, Englisch, Farsi und Arabisch)

 

 

Handreichung für Frauen in der Prostitution

Wir stellen für Frauen in der Prostitution einen Flyer mit aktuellen Informationen zum Prostituiertenschutzgesetz zur Verfügung.

Gerne stellen wir Ihnen die Druckdaten zur Verfügung und Sie können den Flyer mit ihren gewünschten Daten für Ihre Organisation und Ihre Stadt ergänzen.

Flyer mit Informationen zum Prostituiertenschutzgesetz als Handreichung für Frauen in der Prostitution

 

 

 

Flyer zum Integrationsprogramm

Das Kompass-Programm soll die möglichen Bildungslücken der Betroffenen von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung schließen, um am Arbeitsleben teilnehmen zu können.

Unser Flyer ist verfügbar in Deutsch, Bulgarisch, Rumänisch und Ungarisch:

Flyer für potenzielle Teilnehmerinnen

 

 

 

Materialien für Arbeitgeber*innen

Ermöglichen Sie als Arbeitgeber Betroffenen von Menschenhandel den Weg in ein neues Leben durch ein 3-wöchiges Praktikum oder ein niederschwelliges Jobangebot.

Durch das Angebot eines Praktikumsplatzes haben kleine und große Unternehmen die Chance, diesen Menschen eine Plattform zu bieten, damit sie sich ausprobieren und das Gelernte in die Tat umsetzen können. Durch ein Jobangebot können Betroffene von Menschenhandel langfristig ihren Lebensunterhalt sichern.

Präsentation für Arbeitgeber*innen und Informations-Kurzclip

bearbeiten